• BISJETZT - SOLO
  • BISJETZT - SOLO
BISJETZT - SOLO – Alfred Dorfer blickt in BISJETZT – SOLO zurück. Nicht nur auf seine eigene Biografie. Der Blickwinkel ist grösser: Zeitgeschichte passiert Revue, Vergessenes, Verdrängtes, Erinnerliches, Neues. Der leidenschaftliche Unruhestifter kombiniert, kontrastiert und collagiert Ausschnitte aus seinen Anfängen im Ensemble Schlabarett, seinen Koproduktionen ‹Freizeitmesse› und ‹Indien› mit Josef Hader bis zum preisgekrönten ‹fremd› und komponiert sie alle gekonnt mit ordentlich Selbstironie zu seiner eigenen, fiktiven (?) Biografie. BISJETZT – SOLO ist kein handelsübliches laut Duden: Best-of, sondern ein eigenständiges Stück voll fröhlichem Nihilismus. Es ist die zielstrebige Spurensuche eines leidenschaftlichen Vordenkers und Nachfragers, eines engagierten Wurzelbehandlers und Fassadenabklopfers, eines satirischen Trapezkünstlers und melancholischen Sokratikers. Alfred Dorfer gilt als einer der besten Kabarett-Exporte Österreichs, nicht zuletzt wegen seiner Engagements in zahlreichen österreichischen Filmproduktionen. Mit seinem gnadenlosem Blick und bitterbösem Humor ist jeder Abend einzigartig.