• HEIMAT KOSMOS
  • HEIMAT KOSMOS
  • HEIMAT KOSMOS
  • HEIMAT KOSMOS
  • HEIMAT KOSMOS
HEIMAT KOSMOS – In der Saison 2015/16 hat Club 111 «Hotel Kosmos» äusserst erfolgreich in Chur gezeigt. Mit HEIMAT KOSMOS folgt nun die thematische Fortsetzung. HEIMAT KOSMOS ist ein Panorama der Unterschiede und Gemeinsamkeiten, das wichtige Stationen im Leben der Hauptfiguren beleuchtet und die unterschiedlichsten Macht- und Gesellschaftsverhältnisse einander gegenüberstellt. Dabei wird anhand eines ganzen Spektrums von Möglichkeiten aufgezeigt, wie Vorurteile und Intoleranz auf der einen, aber auch Verständigung und Verständnis auf der anderen Seite funktionieren können. Ausgehend von der Figur Sara Conti entwickelt sich ein Kosmos von Geschichten, in dem sich unterschiedlichste Menschen kennen lernen, die im Laufe der drei Teile alle auf irgendeine Art miteinander zu tun haben und deren Schicksale sich zufällig verflechten.

«Vorurteile prägen unseren Alltag. Die Werbung und die Politik, das Verhältnis von Mann und Frau, sie liegen jedem Denken zugrunde. Sie beherrschen uns im Guten wie im Bösen. Man kann ihnen nicht entkommen, obwohl sie Hass und Gewalt säen können – und manchmal tödlich sind», schreibt der Publizist Jens Jessen.