• EMPIRE
  • EMPIRE
  • EMPIRE
  • EMPIRE
EMPIRE – Was heisst Flucht? Was Heimat? Wie wird das Gesicht des neuen Europa aussehen? Als Abschluss der Europa-Trilogie, einer dreijährigen Auseinandersetzung mit Mythos und Realität Europas, präsentiert EMPIRE biografische Close-ups von Menschen, die als Flüchtlinge nach Europa kamen oder an seinen Rändern ihre Heimat haben. Nach dem Blick auf die ideologische Unbehaustheit in Westeuropa in «The Civil Wars» und auf Kriege und Vertreibungen in Ex-Jugoslawien, Russland und Deutschland in «The Dark Ages», erzählen in EMPIRE Schauspieler aus Griechenland, Syrien und Rumänien von künstlerischer und wahrer Tragik, von Folter, Flucht, Trauer, Tod und Wiedergeburt. Was geschieht mit Menschen, die ihr Hab und Gut oder ihre Heimat durch Krisen und Krieg verloren haben? Intim und doch von epischer Grösse entsteht das Porträt eines Kontinents, dessen Vergangenheit vielfach gebrochen und dessen Zukunft ungewiss ist.

Milo Rau montiert die Einzelschicksale als Teil einer grossen kulturellen und geschichtlichen Tradition und führt in fünf Akten zurück zur griechischen Tragödie. EMPIRE wurde im Mai 2017 mit dem Schweizer Theaterpreis ausgezeichnet.


www.culturescapes.ch