• ENSEMBLE Ö!
  • ENSEMBLE Ö!
  • ENSEMBLE Ö!
ENSEMBLE Ö!
Ensemble ö! / Konzertreihen / Und Ausserdem
UNSERE MENSCHLICHEN BESCHRÄNKUNGEN – GUT GIBT ES SIE.
5. Konzert
findet in der Galaria Fravi, Domat/Ems statt
Der Mensch stösst in seinem Erkunden des Lebens ständig an Grenzen, die er mit neuen Lösungen zu sprengen versucht. Dringt er dabei je zur endgültigen Lösung vor? Diesem Phänomen verschafft ö! einen positiven Aspekt, wie im Titel formuliert. Mit drei monumentalen Werken wird die Thematik von verschiedenen Blickwinkeln aus beleuchtet.
Iannis Xenakis bezeichnet „Zya“ für Sopran, Flöte und Klavier als sein erstes offizielles Werk. Es hat eine Ausstrahlung von beinahe übermenschlicher Dimension mit deutlicher Anlehnung an die griechische Tragödie.
Im Stück „Knast“ des jungen Komponisten Ioannis Mitsialis ist der Titel ganz bildlich-musikalisch erfahrbar: ein enger, äusserst begrenzter Raum, indem sich drei Streicher bewegen. Gerade durch die intensive Auseinandersetzung mit der Einschränkung gewinnt diese Musik immer mehr an Freiheit!
Einen anderen Umgang mit der Begrenzung schafft Franco Donatoni mit seinem Werkzyklus „Ciglio“. Eine spielerische, freudige, äusserst lebhaft-virtuose und intensive Suche wird hier zum Inhalt, so dass sich die Frage nach der Lösung oder dem Ausweg erübrigt…

PROGRAMM
IANNIS XENAKIS (1922–2001)
Zya (1952)
für Sopran, Flöte und Klavier

IOANNIS MITSIALIS (*1978)
Knast (2010)
für Violine, Viola und Violoncello

FRANCO DONATONI (1927–2000)
Ciglio (1989) für Violine solo
Ciglio II (1993) für Flöte und Violine

Reservation empfohlen
info@galariafravi.ch
Tel. 079 913 12 35