• IM HAUS DER BIENEN
  • IM HAUS DER BIENEN
  • IM HAUS DER BIENEN
  • IM HAUS DER BIENEN
IM HAUS DER BIENEN – Lena, die Figurenspielerin und Linus, der Musiker haben den Zuschauern eine Liebesgeschichte mitgebracht. Sie handelt von Bienen, süssen Honigbrötchen, duftenden Blumen und natürlich von Frau Weissklee, der fröhlichen Honigbäckerin und Herrn Löwenzahn, dem treusorgenden Gärtner, – aber warum weint denn Frau Weissklee heute so bitterlich? Die Arme ist untröstlich, weil sie ihren Liebsten nicht finden kann. Herr Löwenzahn ist verschwunden und mit ihm die Farben und der Duft der Blumen. Linus schlägt vor, die Polizei zu rufen und Lena will zusammen mit Frau Weissklee die Bienen um Hilfe bitten. Aber wo sind die Bienen? Wie schön, dass die Kinder da sind, die Lena und Linus sicher gern dabei helfen werden, dass die Geschichte doch noch glücklich endet…


RAHMENPROGRAMM

Der Biologe Flurin Camenisch, Museumspädagoge im Bündner Naturmuseum, entführt das Publikum jeweils vor oder nach der Theatervorstellung in die spannende und überraschende Wunderwelt der Bienen.

Am Morgen jeweils vor der Vorstellung, um 9.10 Uhr
Am Nachmittag jeweils nach der Vorstellung, um 15.10 Uhr

Das Rahmenprogramm findet im Theater statt und ist kostenlos. Am Mittwoch Nachmittag sind alle Kinder, Eltern und Familien ganz herzlich dazu eingeladen.

Für dieses grossartige Angebot bedanken wir uns ganz herzlich beim Bündner Naturmuseum und ganz besonders bei Flurin Camenisch.