CLOWN'S HOUSES – Wer Tim Burton mag und schon immer einmal wissen wollte, wie so etwas unter Live-Bedingungen funktioniert, der darf diesen Abend nicht verpassen! Ein Gebäude, fünf Wohnungen, sechs zentrale tragikomische Charaktere, die ihre miserable Existenz mit sich schleppen und keine Angst vor dem Tod, sondern vor dem Leben haben. In CLOWN’S HOUSES werden die Dinge des Alltags unvermittelt zu monströsen Ungeheuern: würgende Elektrokabel, aggressive Fernseher, Hälse, die nur noch Banknoten spucken, und flammenschlagende Köpfe. Mit schwarzem Humor und Sarkasmus zeigt das Figurentheater-Ensemble Merlin Puppet Theatre eine Parabel auf einen zeitgenössischen Lebensstil und kommt dabei ohne Text aus. Von Tischpuppen über Marionetten und Stabpuppen bis Schattentheater und vieles mehr werden alle Arten des Puppenspiels eingesetzt. Für ihr erwachsenes Publikum experimentiert die Gruppe unaufhörlich mit anderen Kunstarten. Die Bewegung der Puppen, die Kulisse, die Video-Projektions- und Stimmenvariationen tragen zur dunklen Ästhetik der Aufführung bei. Das aus Griechenland stammende Merlin Puppet Theatre wurde 1995 von Dimitris Stamou und Demy Papada gegründet. Beide sind Theaterpuppen- und Maskenhersteller, und dies macht sich in Liebe zum Detail in der Umsetzung bemerkbar. Puppen und andere Objekte werden benutzt, um Bilder darzustellen, wie es der Mensch nicht vermag. Das Merlin Puppet Theatre lebt und arbeitet in Athen und Berlin und erhielt zahlreiche Preise bei internationalen Figurentheater-Festivals.