• SIGHTS
  • SIGHTS
  • SIGHTS
  • SIGHTS
  • SIGHTS
SIGHTS – Wir sind Meister des Alltags und vertrauen dabei unserer Wahrnehmung sozusagen blind. Aber sind wir tatsächlich immer ganz bei Sinnen? Was nehmen wir wahr, wenn wir hinsehen? Und wie funktioniert der Sehsinn überhaupt? Diesen Fragen geht das Churer Podium nach. Ausgehend vom installativen Spaziergang SIGHTS des Künstlerduos Trickster-p beschäftigt sich eine prominent besetzte Gesprächsrunde mit dem Sehen, der Wahrnehmung im öffentlichen Raum und unseren «inneren Stadtplänen». Architekt Men Duri Arquint macht sich auf die Suche nach der «Città sensoriale»; die Künstler Cristina Galbiati und Ilija Luginbühl berichten von ihren Interventionen; der Jazzpianist Alexander Wyssmann (Mitwirkender bei SIGHTS) macht uns mit den Herausforderungen in seinem Alltag vertraut; und der Augenarzt Dr. Mario Zulauf erklärt den Zusammenhang zwischen sehen und erinnern.