• KAMMERPHILHARMONIE GRAUBÜNDEN
KAMMERPHILHARMONIE GRAUBÜNDEN
Kammerphilharmonie Graubünden / Konzertreihen / Und Ausserdem
IM KINO
LICHTER DER GROSSSTADT
Der Filmklassiker von Charlie Chaplin mit live gespielter Orchestermusik
Charles Chaplin war ein genialer Filmemacher und Schauspieler, das ist bekannt. Was man vielleicht nicht im Kopf hat: Er war auch ein genialer Musiker, hat seine Filmmusiken selbst geschrieben …oder besser gesagt: diktiert. Denn – so heisst es – er kannte keine Noten und hat deshalb seinem Arrangeur die Melodien vorgesungen. «Lala-Methode» nannte er das. Herausgekommen ist eine Filmmusik, die den stummen Bildern die Gefühle erschloss; die Musik ist voller Pathos – und das Pathos ist echt.

Chaplin stand dem Tonfilm mit dem ge-sprochenen Wort zunächst kritisch gegenüber, und für «City Lights» nutzte er die Tonspur ausschliesslich für – Musik. Das war um 1930 ein geschäftlich riskanter Anachronismus, aber die Tragikomödie um den Tramp, das Blumenmädchen und den Millionär wurde einer der erfolgreichsten Streifen Chaplins. «Lichter der Grossstadt» mit live gespielter Orchestermusik – das ist ein Kinoerlebnis, das man nicht alle Tage haben kann.

Im Kino
Charlie Chaplin «City Lights/ Lichter der Grossstadt»