• LANGER SAMSTAG
  • LANGER SAMSTAG
LANGER SAMSTAG – 12 bis 18 Uhr
LESEOASE
Kissenlandschaft zum Lauschen und Schmökern

Die Café Bar wird zur Kissenlandschaft mit Hörbuchinseln und Schmökerecken. Dort gibt es ausgewählte Kinderbücher zum Querlesen, Reinhören und Sich-darin-Vertiefen. Auf dem Theaterplatz wartet ein behaglicher Lesebus. In Kooperation mit der Stadtbibliothek und Interkultureller Bibliothek Chur.

Konzept: Doris Deflorin, Anita Wunderle
Lesung: Peter Rinderknecht
Kooperation: Theater Chur & Aspermont Bibliothek Chur


12 / 14 / 15.30 Uhr
Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte

Der Geschichtenerzähler, Lesekünstler und Schauspieler Peter Rinderknecht führt in der Leseoase spielend durch Martin Baltscheits Bilderbuch.
Ab 5 Jahren
Dauer: je ca. 30 Min.


12 / 14 / 15.30 Uhr
Kamishibai

Im Geschichtenbus auf dem Theaterplatz erwartet die Allerkleinsten japanisches Bilderbuchkino. Erzählt wird auf Deutsch und in jeweils einer Fremdsprache.
Ab 3 Jahren
Dauer: je ca. 20 Min.


13 / 14.30 / 16 Uhr
UN PETIT TRAIN DE PLAISIR
Gioacchino Rossini, Flurin Caviezel und die Kammerphilharmonie Graubünden auf Bahnreise

In UN PETIT TRAIN DE PLAISIR, einem seiner populärsten und längsten Klavierstücke, beschreibt der Komponist Gioacchino Rossini die Erlebnisse einer Eisenbahnfahrt, die nach fröhlichem Beginn ein fatales Ende nimmt. Etwa 20 Zwischentexte, die von einem Sprecher vorgetragen werden, kommentieren die ironische wie humorvolle Musik. Rossinis Leidenschaft für das moderne Fortbewegungsmittel erkaltete schlagartig nach einer als schrecklich empfundenen Fahrt von Antwerpen nach Brüssel im Jahr 1836. Zeitlebens bestieg der berühmte Komponist nie mehr einen Zug. Der Bündner Musikkabarettist Flurin Caviezel und die Kammerphilharmonie Graubünden unter der Leitung von Sebastian Tewinkel lassen Rossinis Eisenbahnfahrt in einer Orchesterfassung noch einmal musikalisch Revue passieren.
Dauer: je ca. 25 Min.

Musik: Gioacchino Rossini
Arrangement für Orchester: Andreas N. Tarkmann
Mit: Flurin Caviezel (Sprecher), Kammerphilharmonie Graubünden
Musikalische Leitung: Bernhard Steiner


20.30 / 22 Uhr
WEGEN GROSSEN ERFOLGS
Ein glamouröses Seminar

Ist Erfolg erlernbar und demnach jegliches Scheitern selbstbestimmt? Die Erfolgs-Trainerinnen Grazia Pergoletti, Lea Schmocker und ihr musikalischer Assistent Moritz Achermann nehmen für den Langen Samstag im halbstündigen Schnellkurs – zwischen wissenschaftlichem Ernst und glamouröser Show – die Mechanismen des Erfolgs unter die Lupe und zelebrieren einen fröhlichen Abgesang auf die moderne Leistungsgesellschaft. Heiter, ironisch, verblüffend!
Dauer: je ca. 30 Min.

Konzept & Schauspiel: Grazia Pergoletti, Lea Schmocker
Musik & Schauspiel: Moritz Achermann
Regie: Michael Glatthard
Choreografie: Bea Nichele Wiggli
Ausstattung: Renate Wünsch
Ausstattungsassistenz: Sara Rassouli
Dramaturgie: Linda Best
Technik: Minna Heikkilä
Produktionsleitung: stranger in company


12 bis 23 Uhr
Auf dem Theaterplatz gibt es Gerstensuppe und süsse oder herzhafte Crêpes, frisch zubereitet vom neuen Team der Café Bar.