• METAMOTION
  • METAMOTION
  • METAMOTION
  • METAMOTION
METAMOTION – «Nur vom Verwandelten können Verwandlungen ausgehen.» Dieser Satz des dänischen Philosophen Søren Kierkegaard könnte als Motto über der Tanztheaterproduktion METAMOTION stehen. Denn hier ist alles im Fluss. Der Gedanke, dass jeder Mensch, jeder Grashalm, jeder Stein dem stetigen Wandel unterworfen ist und wir uns stets im Übergang von einem Daseinszustand in den nächsten befinden, bildet den Ausgangspunkt für die Choreografie von Sonia Rocha und ihrem Tanzpartner Nicolas Turicchia. METAMOTION thematisiert den unendlichen Zyklus des Entstehens, Transformierens und Vergehens – und dies im Spannungsfeld von sichtbarer Bewegung im Raum und innerer Regung, angetrieben und ausgelöst von der Musik Roman Glasers. Sonia Rocha und Roman Glaser haben in den vergangenen 15 Jahren etliche Tanzstücke kreiert und produziert. Darunter waren sowohl Auftragsarbeiten für verschiedene Kompanien und Ensembles als auch eigene Produktionen, die sie unter dem 2007 gegründeten Label ‹Glassstone Productions› auf die Bühne gebracht haben. Seit sie sich kennen, ist die gemeinsame schöpferische Tätigkeit ein fester Bestandteil ihrer Beziehung, ein hohes Mass an künstlerischer Verbundenheit prägt ihr Schaffen.