• 1. SINFONIEKONZERT
  • 1. SINFONIEKONZERT
1. SINFONIEKONZERT
Kammerphilharmonie Graubünden / Konzertreihen
Werke von Robert Schumann, Gustav Mahler, Franz Schubert & Felix Mendelssohn Bartholdy
Maria Riccarda Wesseling – die weltberühmte Sopranistin kehrt auch in der Saison 2017/18 zu ihren Wurzeln zurück und lässt die Heimat erneut an ihrer Kunst teilhaben. Diesmal zeigt sich der Opernstar von seiner lyrischen Seite: mit einigen der bekanntesten Lieder von Gustav Mahler und Franz Schubert. Schuberts Klavierbegleitung hat Max Reger in schillernde Orchesterfarben aufgefächert.
«Sinfonie» wollte Robert Schumann seine drei Sätze für Orchester nicht nennen – sind sie doch eher kammermusikalisch intim gehalten und verzichten auf die allzu grosse sinfonische Geste.
Glänzende sinfonische Grösse bietet dagegen der erst 20-jährige Felix Mendelssohn Bartholdy, um die Reformation vor fast zweihundert Jahren zu feiern: Der christlich getaufte Komponist mit Wurzeln im Judentum zitiert als Krone der Sinfonie Luthers Kirchenlied «Eine feste Burg ist unser Gott».

Konzertprogramm

Robert Schumann (1810 - 1856)
Ouvertüre, Scherzt und Finale E-Dur op. 52 (1841)

Gustav Mahler (1860 - 1911)
Lieder nach Texten von Friedrich Rückert

Franz Schubert (1797 - 1828)
Lieder nach verschiedenen Texten in einer Orchesterfassung von Max Reger

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 - 1857)
Sinfonie Nr. 5 d-moll op. 107 (1830) «Reformations-Sinfonie»